Teilnehmer  Kinder- und Schüler-Training, Quelle: Privat

Der Schiclub Göstling-Hochkar bekam zu Weihnachten 2018 eine neues Styling bzw. ein neues Skigewand und somit wurde dieser Tage die Ausgabe der Einkleidung abgeschlossen. Die neue Einkleidung ist beim ersten Training der Kinder und Schüler nach Weihnachten den ersten Praxistests unterzogen worden.

Einhellige Meinung: hervorragende Qualität, sehr attraktives modisches aber vor allem funktionelles Styling für die Sportler, Eltern und Funktionäre.
In Göstling-Hochkar wird künftig nicht nur der Himmel selbst, sondern vermehrt auch die Pisten mit himmelblauer Farbe belegt!

Die letzte Einkleideaktion des Schiclubs Göstling-Hochkar war im Jahr 2010 und liegt somit bereits 8 Jahre zurück. Zahlreiche Sportler und Funktionäre sind zwischenzeitlich neu dazugekommen bzw. sind ihren alten Skibekleidungen schon entwachsen oder haben diese „aufgebraucht“. So lud der Vorstand Schiclubs im Frühjahr 2018 zu einer aktuellen Anprobe bzw. Bestellmöglichkeit für eine neue Einkleidung der Sportler und Funktionäre.

Auf Grund der bisher äußerst positiven Erfahrungen und der besonderen Qualitätsansprüche des Göstlinger Schiclubs mit seinen umfangreichen sportlichen Aktivitäten und jährlich zahlreichen durchzuführenden Veranstaltungen, hat man sich, trotz der eher höheren Preislage, erneut für das Fabrikat der Firma Colmar entschieden. Das neue sehr attraktive Layout wurde von den Göstlinger Schiclubdamen mitbestimmt. Die Bestellung, Beschaffung und Ausgabe selbst ist über das heimische Sportfachgeschäft Intersport Fahrnberger in Göstling perfekt abgewickelt worden.

Schließlich haben sich 180 Personen an der Einkleideaktion beteiligt und haben ein Bestellvolumen von ca. 120.000 Euro ausgelöst. Die Preisgestaltung, vor allem für die Sportler, konnte dank der sehr engagierten Vereinssponsoren des Göstlinger Schiclubs, der Raiffeisenbank NÖ-Wien und der Firma SAR Elektronalgenbau-GmbH aus Mauer bei Amstetten sehr moderat gehalten werden.

Für alle jene Schiclubmitglieder, die es dieses Jahr nicht geschafft haben, bei der Einkleidung dabei zu sein, besteht im Frühjahr 2019 eine Nachbestellmöglichkeit für die nächste Saison.

 
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutzerklärung Ok