Sieger WM-Plakatbewerb, Quelle Georg Perschl

Mit einem derart großen Echo hatten die Verantwortlichen des Schiclubs SC Göstling-Hochkar nicht gerechnet: 48 Hobbykünstler und Schüler nahmen am Kreativwettbewerb zur Gestaltung des WM-Plakats für das FIS Weltkriterium Masters Ski-Alpin vom 24. bis 29. März 2014 am Hochkar teil. Eine siebenköpfige Jury unter der Leitung von Elisabeth Fahrnberger kürte nun das Siegerbild: Das stilvolle Werk von Gerhard Moschinger aus Feistritz am Wechsel wird das offizielle WM-Plakat und sämtliche Transparente zieren.

Aber auch die vielen kreativen Einsendungen aus der Sporthauptschule Göstling wurden gewürdigt: Der von Laurenz Fahrnberger und Elias Dobnik gezeichnete Schneemann dient als Schlussbild für die WM-Broschüre – somit gibt es zwei Siegerbilder. „Ich möchte mich bei allen Einsendern sehr herzlich bedanken. Die Jury war von der Vielfalt der Bilder begeistert und hat sich die Entscheidung nicht leicht gemacht“, so Schiclub-Obmann und OK-Chef Robert Fahrnberger. Alle eingereichten Beiträge können unter www.sc-goestling-hochkar.at bestaunt werden und werden auch während der WM-Zeit öffentlich in Göstling/Ybbs ausgestellt.

Die drei Gewinner sind Ehrengäste bei der offiziellen Präsentation bei der WM und erhalten VIP-Tickets für die Eröffnungsfeier am 24. März. Die Jury bewertete die Bilder sowohl nach ihrem künstlerischen Wert als auch nach ihrer Plakattauglichkeit. Sie bestand aus:

  • Martha Kupfer (Zeichenlehrerin aus Göstling/Ybbs)
  • Brigitte Schornsteiner (Hobbymalerin aus Göstling/Ybbs)
  • Josef Nemecek (Direktor der SHS und VS Göstling/Ybbs)
  • Grete Enöckl (Hobbymalerin aus Lunz am See)
  • Rene Jagersberger (Grafiker)
  • Walter Ruspekhofer (Amtsleiter, Marktgemeinde Göstling/Ybbs)
  • Elisabeth Fahrnberger (Mitglied des OK-Teams Masters-WM)

Beim FIS Weltkriterium Masters Ski-Alpin am Hochkar werden rund 500 Masters-Skiathleten aus aller Welt an den Start gehen. Es ist die größte offizielle Skisportveranstaltung, die in Niederösterreich bisher ausgetragen wurde.

Das Siegerbild für das offizielle WM-Plakat des FIS Weltkriteriums der Masters in Göstling/Ybbs steht fest. Eine siebenköpfige Jury wählte das Werk von Gerhard Moschinger aus Feistritz am Wechsel (für das WM-Plakat) sowie das Bild der SHS-Schüler Laurenz Fahrnberger und Elias Dobnik (als Schlussbild für die WM-Broschüre) aus.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.